Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Besuch der Klasse 6b in der Zooschule

Am 05. April 2018 haben wir einen Ausflug zur Zooschule gemacht. Dort haben wir die Lehrerin von der Zooschule getroffen. Mit ihr haben wir zuerst über Frösche geredet und dabei erfahren, welche Frösche giftig sind.
Danach hat sie uns ein Arbeitsblatt ausgeteilt, auf dem Fragen standen über verschiedene Tiere, z.B. welche Arten von Fröschen gibt es? Oder warum haben die Frösche unterschiedliche Farben? Wir hatten ungefähr eine Stunde Zeit, um uns im Zoo umzusehen und dabei die Fragen zu beantworten.
Großen Spaß hat mir gemacht, dass ich mit meiner Freundin Melissa zusammenarbeiten konnte. Wir haben sogar gemeinsam die Enten gefüttert!
Danach haben wir uns noch die Löwen, Tiger, Krokodile und Hasen angeschaut.


Simda & Hassan, Kl.6b (2018)

Projektwoche an unserer Schule

Direkt nach den Winterferien starteten die Schüler und Schülerinnen der Kastanienallee in das neue Schulhalbjahr mit einer Projektwoche zum Thema „Geld regiert die (Um-)welt“.
Vier Tage lang konnten die Schüler basteln, rechnen, tüfteln und neues ausprobieren. Beispielsweise wie aus Müll Mode gemacht werden kann. Oder aber, wie viel Plastik in unserem Alltag enthalten ist und warum es sich lohnt, darauf zu verzichten.

Dabei konnte jeder frei entscheiden, welches Projekt für ihn oder sie am besten passt.
Die Möglichkeiten waren vielfältig – so war für jeden was dabei! Mitgearbeitet haben sowohl die Lehrer der Kastanienallee, als auch einige externe Helfer, damit es für alle ein voller Erfolg wurde.
Das Thema der Projektwoche wurde von jeder Gruppe sehr unterschiedlich ausgelegt und so entstanden die unterschiedlichsten Ergebnisse!

Die Projektgruppe „Kurzfilmworkshop“ beispielsweise hat sich in dieser Woche mit dem Thema Konsum und seine Auswirkungen auf die Umwelt beschäftigt. Dazu haben die Schüler in kleinen Gruppen gearbeitet und zunächst eine Idee für den Film entwickelt, der entstehen sollte. Dann kam der Filmdreh. Das Besondere daran? Die „Schauspieler“ waren keine Menschen, sondern Playmobilfiguren oder selbst gebastelte Papierfiguren! Die Figuren wurden jetzt in das vorbereitete Set gelegt und jeweils ein Stückchen bewegt, dann wurde ein Foto geschossen. Auf diese Weise entstand pro Gruppe ein Film von 30 Sekunden Länge, hinter dem tatsächlich 500 Fotos stecken! Diese aufwändig hergestellten Filme konnten die anderen Schüler bei der Präsentation am Freitag bestaunen.

Aber auch für die Schüler mit genaueren Vorstellungen über die Entwicklung der eigenen Schule war etwas dabei: Im Projekt „Wenn meine Schule reich wäre...“ ging es um die Auseinandersetzung mit dem gegenwärtigen Zustand der Kastanienallee und was noch verbessert werden sollte, auch in Hinsicht auf die kommende Renovierung. Dazu besuchten die Schüler*innen auch die Heinrich-Heine-Schule, die vor einigen Jahren renoviert worden ist, um kräftig Ideen zu sammeln. Am Ende fand jeder Wunsch, der geäußert wurde, seinen Platz in der Präsentation mit Plakaten und selbst gebastelten Modellen.

Wer sich noch etwas intensiver mit den eigenen Realitäten auseinandersetzen wollte, war im Projekt „Was kostet das Leben“ genau richtig! Für einige Schüler*innen geht die Schullaufbahn bald zu Ende und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Da kann es schon hilfreich sein, zu wissen, was eine Wohnung, neue Möbel oder die Verpflegung für eine Woche kostet. Auf all diese Fragen haben die Schüler*innen eine Antwort gesucht – und gefunden. Als Highlight stand der Besuch einer Musterwohnung auf dem Programm. Hier hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, alles ganz genau unter die Lupe zu nehmen und sich selbst im Zeichnen eines Grundrisses zu versuchen. Insgesamt keine leichte Aufgabe, doch auch hier gab es am Ende einige Ergebnisse vorzuweisen.

Neben den hier vorgestellten Projekten, gab es natürlich noch jede Menge weitere. Von der Talkshow über ein riesengroßes Planspiel bis hin zu selbstgebastelten Musikinstrumenten gab es zur Präsentation am Freitag an jeder Ecke etwas zu entdecken!
Die Begeisterung für die vielen schönen Ergebnisse war groß und so freuen wir uns schon auf die nächste Projektwoche!

Luna Wolff (FSJ-lerin)

Übergabe des Fördermittelbescheids zur Sanierung unserer Schule

Nachdem der Ministerpräsident, Dr. Reiner Haseloff, am 09.November vergangenen Jahres unsere Schule besuchte und sich ausgiebig über unsere Erfolge, aber auch Probleme und Sorgen informierte, kam er am 04. Januar 2018 erneut an unsere Schule. Begleitet wurde er vom Finanzminister André Schröder und dem Bildungsminister Marco Tullner. Grund für seinen erneuten Besuch war die Übergabe des Fördermittelbescheids in Höhe von 3,3 Millionen Euro für die Sanierung unserer Schule an den halleschen Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand. Den Rest zur insgesamt 7,6 Millionen teuren Komplettsanierung steuert die Stadt Halle bei. Dr. Haseloff erwähnte, dass er bei seinem Besuch im November den desolaten Zustand der Schule schnell erkannte, aber auch ein sehr engagiertes Lehrerkollegium kennenlernen durfte. Deshalb habe er im Kabinett den Zustand unserer Schule zum Thema gemacht, woraufhin sich der Finanz- und der Bildungsminister auch mit diesem Thema beschäftigten und im Ergebnis nun diesen Fördermittelbescheid mitbrachten. Saniert werden soll aber nicht nur unsere Gemeinschaftsschule, sondern das gesamte Gebäude einschließlich der Grundschule. Nun gilt es, die Details der Sanierung und vor allem den logistischen Ablauf schnell in den Griff zu bekommen. Dazu hoffen wir, dass der Stadtrat von Halle die notwendigen Beschlüsse schnell fasst, damit das Problem mit einem Ausweichquartier während der Sanierung fristgerecht gelöst werden kann.

J. Lauss (2018)

 

 

Begrüßung durch den Schulleiter, Herrn Zörner Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff Übergabe des Fördermittelbescheids  Dr. Wiegand nimmt den Fördermittelbescheid in Empfang
Der Schülerrat und weitere Gäste verfolgen die Reden der Politiker Finanzminister André Schröder Viele Gäste aus Politik und Verwaltung verfolgten die Übergabe Fernsehteams des mdr und von tv-halle und Pressevertreter waren auch dabei
 Während der Rede des Finanzministers  Bildungsminister Marco Tullner  Dankeswort unseres Schulleiters  Das Publikum

 

Fotos: J. Lauss (2018)

 

Bericht von tv-halle am 04.01.2018

 

 

 

Weihnachtsmarkt 2017

Am 19. Dezember 2017 fand der Schul-Weihnachtsmarkt der Gemeinschaftsschule Kastanienallee zusammen mit der Grundschule und dem Christian-Wolff-Gymnasium statt. Eingestimmt wurde mit einer kleinen Musikeinlage der Internationalen Klassen mit tatkräftiger Unterstützung der Klassenleiter Herr Lori, Frau Ranft und Frau Matvijiv sowie instrumental durch ein Waldhorn, gespielt vom FSJler Tino Theumer. Und dann begann auch schon das wilde Treiben!
Auf allen Etagen des Schulgebäudes der Kastanie gab es bunte und festliche Möglichkeiten sich zu beschäftigen und sich in die Weihnachtszeit einzustimmen. Ob beim Preise-Abräumen am Glücksrad bei Herrn Metzner, weihnachtliche Basteleien und gemeinsames Frühstück in vielen Klassenräumen oder der Verkauf von gebackenen und schokolierten Köstlichkeiten von verschieden
Schülern aus verschiedenen Klassen und verschiedenen Ländern bis zum Sinneskurs der 5a, bei dem man die Weihnachtszeit im Mund, an den Händen und in der Nase spürte – überall war gute Stimmung und frohes, multikulturelles Miteinander. Kleine Kunstwerke entstanden durch Unterstützung von Familie Leube und die IKL-Schüler konnten sich in einer, von ihren Klassenleitern organisierten, arabischen Disco richtig ausleben. Wer der Kälte strotzen konnte, bekam auf dem Schulhof einen Knüppelkuchen von Herr Böge und konnte sich am Lagerfeuer wieder aufwärmen.


Luna Wolff & Tino Theumer (2018)


Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

 

 

Bild 5
Bild 6 Bild 7 Bild 8



Fotos:   Bilder  1, 3, 8: L. Liedke

Bilder 2,4,5,6,7: T. Theumer

Vorlesewettbewerb

Am Dienstag, dem 05.12.2017 fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Jeweils 2 Mädchen der 6a und 6b vertraten ihre Klassen und gaben ihr Bestes. Einen 1., einen 2. und zwei 3. Plätze wurden belegt.

 

Platz Name und Klasse Buch
1 Jessica Heklau, 6b "Die Schule für Gut und Böse"
2 Melissa Liemann, Klasse 6b "Eulenzauber - ein goldenes Geheimnis"
3 Ferma Khalil, Klasse 6a "Rosi und Moussa - ein Brief von Papa"
3 Aya Chevan, Klasse 6a "Mila und der Meermann-Papa"

 

S. Schedalke (2017)

Besuch der MdB Dr. Karamba Diaby in der Klasse 10a

Am 17.11.2017 besuchte uns einmal wieder Dr. Karamba Diaby, um den 10. Klassen einige politische, aber auch persönliche Fragen zu beantworten. Er erzählte von seinem beruflichen Werdegang und erklärte, welche Aufgaben es als Bundestagsabgeordneter zu erfüllen gilt. Er zeigte außerdem worin der Unterschied zwischen Bundestag und Bundesregierung liegt. Leider war sein Aufenthalt nur von kurzer Dauer, weshalb nicht alle Fragen der Schüler beantwortet werden konnten. Aber die Schüler ließen es sich nicht entgehen, zum Abschluss noch ein Foto mit ihm zu schießen. Im Januar werden die beiden 10. Klassen ihn im Bundestag in Berlin besuchen. Darauf freuen sich schon alle sehr.

 

Amade Kruse, 10a (2017)

 


Foto: B. Lauss (2017)

Der Schülerrat ist per e-mail erreichbar

Die e-mail-Adresse des Schülerrrates lautet:

 

GmS-Kastanienallee-SR@gmx.de

 

Amade Kruse (Schülerrat) (2017)

Besuch des MP Dr. Haseloff an unserer Schule

Am 09. November 2017 besuchte der Ministerpräsident Sachsen-Anhalts, Dr. Reiner Haseloff, unsere Schule. Gegen 10.00 Uhr empfing Herr Zörner unseren Gast. Mit dabei waren der Oberbürgermeister von Halle, Herr Dr. Bernd Wiegand, unsere Schulreferentin Frau Neumann, ein Mitarbeiter des Ministerpräsidenten und ein paar wenige Medienvertretern.

Im ersten Teil seiner Stippvisite besuchte er den Unterricht einiger Klassen. Dabei kam er mit den Schülern und Lehrern in ein kurzes Gespräch und informierte sich über die aktuelle Situation.

Der zweite Teil seines Besuches bestand aus einer Diskussionsrunde mit einigen Lehrern und Schülervertretern. Hier nutzte Herr Zörner die Gelegenheit, die Problematik der immer wieder verschobenen und bis heute nicht geklärten Sanierung unserer Schule, fehlende Räumlichkeiten, ungenügende Anzahl von Lehrern sowie Ungerechtigkeiten bei der Finanzierung der Schulbücher anzusprechen. Weiterhin machte er auf die Schwierigkeiten der Inklusion der Förderschüler und der Integration der Migrantenkinder mit Nachdruck aufmerksam. Auch unsere anwesenden Lehrer und Schülervertreter legten ihre Probleme dar.

Am Beispiel eines Modells wurde ihm auch das Campusprojekt Kastanienallee vorgestellt, welches er interessiert aufnahm.

Herr Dr. Haseloff notierte sich alles und versprach, sich den Problemen anzunehmen.

 

Hoffen wir, dass wir durch diesen Besuch und unseren Schilderungen die notwendige Unterstützung  für unsere Vorhaben erhalten. Dabei war es sicherlich auch günstig, dass der hallesche Oberbürgermeister ebenfalls anwesend war.

J. Lauss (2017)

 

Bericht des Fernsehsenders tv-halle vom 09.11.2017

 

Begrüßung des Ministerpräsidenten Begrüßung des Ministerpräsidenten Besuch in der IKL von Frau Ranft
Frau Ranft im Gespräch mit Dr. Haseloff Im Gespräch in der IKL  Diskussionsrunde Dr. Haseloff, Herr Zörner und Dr. Wiegand
Diskussionen am Campusmodell Herr Zörner erläutert das Campusmodell  Der Ministerpräsident im Gespräch mit den Schülervertretern
Im Gespräch mit Schülern der Klasse 5a Stippvisite in der Klasse 5a bei Frau Schedalke In der Klasse 5a
Stippvisite in der Klasse 7a Der Ministerpräsident verabschiedet sich bei der 7a und Frau Wenzel Während der Diskussionsrunde
Ministerpüräsident und Schulleiter in der Diskussionsrunde   Abschlussfoto der Diskussionsrunde

 

 Fotos: J. Lauss (2017)

 

Klassenfahrt der 6a in die Villa Jühling

Vom 06.11. bis 07.11. waren wir in der Villa Jühling. Jule und Steffi haben uns sehr nett empfangen und es waren Frau Lehmann, Herr Metzner und Luna mit. Unsere Klasse war sehr aufgeregt, als wir ankamen. Zuerst sind wir mit Jule und Steffi im Seminarraum gewesen und haben uns alle vorgestellt. Danach haben wir ein paar Spiele zum kennen lernen gespielt und waren dabei viel draußen.

Nach dem Mittagessen gab es eine „Wald-Rallye“. Dazu haben wir vier Gruppen gebildet und jede Gruppe hat im Wald Stationen gelöst. Am Abend hat jede Gruppe zwei Pizzen gebacken. Die Zutaten dafür hatten wir uns während der Stationen im Wald verdient.

Nach dem Abendbrot gab es noch ein Lagerfeuer, mit Marshmallows, Stockbrot und Würstchen. Das war ein sehr schöner Tag.

Am nächsten Tag haben wir nach dem gemeinsamen Frühstück zuerst ein Warming Up Spiel gemacht. Danach haben wir drei Klassenaufgaben gelöst, das waren auch Spiele. Die Klassenaufgaben waren nicht so einfach, aber am Ende haben wir alle drei geschafft! Darüber haben wir uns gefreut.

Die Klassenfahrt in die Villa Jühling war sehr schön und hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

(Klasse 6a ,2017)

 

 

Halloween-Party der 5. Klassen

Am 26.10.2017 wurde es an unserer chule gruselig - die Halloweenparty stand auf dem Programm. Unterstützt von ihren Patenklassen, den Klassen 8a und 9b, feierten die 5. Klassen die4sen Tag. Hier ein paar erste bildliche Eindrücke dieser gelungenen Party:

 

 

 Fotos: J.Lauss (2017)

 

 

 

 

Freiwilligentag an der Gemeinschaftsschule Kastanienallee

 

Am Samstag um 9:00 Uhr aufstehen – wer macht das schon? Ganz einfach – die ca. 30 Freiwilligen, die am 16.09. dabei geholfen haben, unsere Schule zu einem schöneren Ort zu machen!
Drei große Aufgabenbereiche haben wir gemeinsam angepackt:
Das Aufräumen des Schulgeländes – hier stand vor allem die Beseitigung von Müll und Glasscherben rund um die Schule im Vordergrund.

Das Abschleifen und lackieren der Sitzbänke auf dem Schulhof, um den Schülern wieder einen schönen Sitzplatz auf dem Schulhof bereit zu stellen.
Sowie die Gestaltung des Schulhofs selbst. Hier finden sich nun zwei neue Spielmöglichkeiten für die Hofpausen. Außerdem haben wir unschöne Graffities an unserem Schulhaus beseitigt.

Tatkräftig unterstützt wurden wir bei unseren Vorhaben sowohl von Schülern und ihren Eltern als auch von Außenstehenden Personen, wodurch wir einige Ideen in die Tat umsetzen konnten! Am Ende gab es noch etwas zu Essen, als Abschluss eines anstrengenden, aber erfolgreichen Tages!

Die Gemeinschaftsschule Kastanienallee bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern!

L. Liedke (2017)

Das Glasprojekt der Klasse 7c

Im Rahmen des Projekttages "Glasprojekt" im März des vergangenen Schuljahres ist die Idee entstanden, ein großes Glasbild für die Schule anzufertigen.

Wir haben in 4 Gruppen Ideen gesammelt zum Thema Natur und Freizeit. Jede Gruppe hat unterschiedliche Vorschläge erarbeitet (z.B. Theater, Spaziergänge im Wald, Fussballspieler, Musik u.a.).

Die besten Ideen wurden auf großen Zeichenblättern übertragen und in eine Druckwerkstatt gegeben. Daraus entstanden riesige Folien.

Dann begann das schwere Schleifen. Ca. 120 Spiegel mussten von ihrer Oberfläche befreit werden. Es musste darauf geachtet werden, dass die Glasoberfläche nicht beschädigt wird. Danach waren wir fix und fertig und mit unseren Kräften am Ende. Nach den Ferien wurden die Folien auf die Spiegel geklebt

und die Farbgestaltung begann. Auf einem weißen Blatt Papier probierten wir verschiedene Farben aus, dabei sollte ein Kontrast entstehen. Nachdem wir uns für die Farben entschieden hatten begann das Auftragen mit einem Schwamm und abschließend die Feinarbeit mit dem Pinsel. Man musste sehr genau arbeiten, da wir nur einen Versuch hatten. Wie stolz waren wir als alles gelungen war. Nur das Gesicht der Tänzerin war zum schmunzeln. Sie sah sehr männlich aus.

Um das Bild zu schützen kam noch eine große Klarsichtfolie auf die 4 Bilder. Damit die Bilder an der Schule angebracht werden konnten, wurden sie auf große Holzplatten geklebt. Mit Hilfe eines Gerüstes wurden die 4 Holzplatten angehängt.

Die Freiflächen verschönerten wir mit Graffitibildern, die aus unserer Fantasie entstanden sind. Voller Stolz schauen wir jeden Tag auf unser Glasbild und freuen uns, dass unsere alte Schule ein besseres Aussehen bekommen hat

Wir danken ganz doll Olaf und Sarina sowie Sophie aus der grünen Villa für die tolle Anleitung. Es hat echt Spaß gemacht und es war eie tolle Abwechslung für uns Schüler.

Klasse 7c (2017)

 

Das fertige Bild
 1 2 3  4

5

Fotos: 1, 2, 4, 5: U. Lucka (2017)

Foto 3: J. Lauss (2017)