Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Die Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)

Die Berufseinstiegsbegleitung wird durchgeführt vom Europäischen Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft. Berufseinstiegsbegleiterinnen an unserer Schule sind:

 

 - Frau Heft Telefon: 51 15 620 u.heft@ebg.de
 - Frau Klausch c.klausch@ebg.de

 

Ziel: Schülerinnen und Schüler durch kompetente Berufseinstiegsbegleiter über mehrere Jahre gezielt und kontinuierlich bis hinein in die berufliche Ausbildung zu begleiten und dabei insbesondere
  Motivation und Förderung der Jugendlichen für einen erfolgreichen Schulabschluss und die Einmündung in die Ausbildung
  individuelle Unterstützungsleistungen
  Umsetzung der Möglichkeiten einer praxisorientierten Berufsorientierung

 

Sprechzeiten: Montags von 13.00 - 16.00 Uhr Gemeinschafts- und Sekundarschule Kastanienallee
  Mittwochs von 09.00 - 12.30 Uhr Gemeinschafts- und Sekundarschule Kastanienallee
  Donnerstags von 07.00 - 11.45 Uhr Gemeinschafts- und Sekundarschule Kastanienallee
  sowie individuell vereinbarte Termine (auch im Europäischen Bildungswerk, Nietlebener Straße 2, 06126 Halle)

 

Berufseinstiegsbegleiter unterstützen Schüler/innen beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule in die berufliche Ausbildung und erleichtern dadurch die berufliche Eingliederung. Der Berufseinstiegs-begleiter trägt insbesondere dazu bei, die Chancen der Schüler/innen auf einen erfolgreichen Übergang in eine berufliche Ausbildung zu verbessern und zu diese zu stabilisieren.
Die Berufseinstiegsbegleitung beginnt in der Regel in der Vorabgangsklasse und endet ein Jahr nach Aufnahme einer Ausbildung. In dieser Zeit bieten die Berufseinstiegsbegleiter den Schülern/innen zusätzliche Unterstützung bei der Erreichung des Schulabschlusses, bei der Berufsorientierung und Berufswahl, bei der Ausbildungsplatzsuche sowie später bei der Stabilisierung des begonnenen Ausbildungsverhältnisses.
Die Teilnahme ist freiwillig. Eine Berufseinstiegsbegleitung kann dann durchgeführt werden, wenn dies gewünscht wird. Den Teilnehmern entstehen keine Kosten. Die Maßnahmen der Berufseinstiegs-begleitung werden von der Agentur für Arbeit aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Schüler/in zum förderfähigen Personenkreis gehört, der voraussichtlich Probleme beim Erreichen des Schulabschlusses und/oder beim Übergang in Ausbildung haben wird. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt in einem einzelfallbezogenen Auswahlgespräch zwischen Lehrer, zuständigem Berufsberater und ggf. Schulsozialpädagogen.

 

Sprechtag unserer Berufsberaterin Frau Pflugradt

Sprechtage in unserer Schule:

 

Montag         ab 13.00 Uhr

Dienstag       nach Vereinbarung

Donnerstag  ab 11.30 Uhr

 

Diese Sprechzeiten sind besonders für Schüler der Klassen 10a und 10b gedacht.