Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Sponsoren gesucht

 

 

Wir möchten Sie herzlich einladen Unterstützer unseres Campuslaufes 2019 zu werden.


Wozu gibt es den Campuslauf?

Das Zusammenlernen und – leben in Campusatmosphäre braucht gerade am Standort Halle Neustadt gute Rahmenbedingungen. Im Sinne des Campusgedanken entstand daher die Idee eines gemeinsamen Campuslaufes mit gemischten Teams aus allen drei Schulformen.


Der Gedanke der Gemeinschaft steht also im Vordergrund.


Mit dem Campuslauf wollen wir aber auch ganz konkret Spenden zur Förderung unseres kulturellen und schulischen Zusammenhalts einwerben - beispielsweise für den Ausbau einer Ruhe- und Aktivzone auf den Schulhöfen.


Dabei bitten wir Sie um Unterstützung.


Der zweite Spendenlauf des Campus Kastanienallee wird am 20.03.2019 von 15 - 16 Uhr stattfinden und die TeilnehmerInnen auf eine anspruchsvolle Strecke über 600m um das Gelände herumführen. Es werden Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen an den Start gehen und sich darin überbieten, die meisten Runden zu schaffen.


Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und erlauben uns Sie in den nächsten Tagen anzurufen
und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

 

Im Auftrag der Schulen des Campus Kastanienallee


Verantwortliche Ansprechpartner für das Sponsoring:


Alexandra Groß                       und                         Jan Metzner
(Förderschullehrerin)                                            Schulsozialarbeiter)

 

Ihre Unterstützung


Für Sie als Sponsor besteht die Möglichkeit, durch finanzielle Zuwendung die erbrachte sportliche Leistung zu honorieren, entweder durch einen Festbetrag für die Veranstaltung oder durch eine Sponsorenvereinbarung, die sich je nach der Anzahl der gelaufenen Runden bemisst. Geldzuwendungen wären an die unten aufgeführte Bankverbindungen zu überweisen.


Zahlungshinweise


Für Ihre Zuwendungen steht Ihnen folgende Bankverbindungen zur Verfügung.
Für unsere Planung wäre es schön, wenn Sie bis zum 6.3.2019 einzahlen könnten.
Die Gelder werden im Anschluss paritätisch an die Schulkonten angewiesen. Für den besseren Überblick wird nur ein Konto für die Spenden verwendet.
Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, schreiben Sie bitte an:
jan.metzner@internationaler-bund.de

 

Grund- und Gemeinschaftsschule Kastanienallee
Empfänger: Förderverein der Grund- und Gemeinschaftsschule Kastanienallee Halle e.V.
Bank: Saalesparkasse Halle
IBAN: DE49 8005 3762 1900 0009 18
BIC: NOLADE21HAL
Verwendungszweck: Campuslauf 2019

 

Bei Rückfragen zum Campuslauf kontaktieren Sie bitte:


Frau Alexandra Groß (Förderschullehrerin): 0174 4763 009
Herr Jan Metzner (Schulsozialarbeit): 0157 30 3333 92

 

Was, wo und wer ist der Campus Kastanienallee?

Der Campus Kastanienallee ergibt sich aus der Nähe des Christian-Wolff-Gymnasiums sowie die Grundschule und die Gemeinschaftsschule Kastanienallee am Schulstandort Kastanienallee. Wo es sich anbietet, wirken wir zusammen um die Schülerinnen und Schüler dieser drei Schulen bestmöglich für ihren weiteren Bildungsweg sowie auf die gesellschaftlichen Anforderungen vorzubereiten. Hier lernen ca. 1500 SchülerInnen (mit und ohne Migrationshintergrund) von der 1. bis 12. Klasse.
An unseren Schulen legen wir Wert auf Vielfalt und Integration, welche wir den Kindern durch eine lebenspraktische und leistungsorientierte Gestaltung des Schulalltags vermitteln.

 

                                                                                          

 

Sieger des Halleschen Jugendfußball-Cups 2019 ist die Mannschaft der Gemeinschaftsschule Kastanienallee!

Jubelschreie erfüllten am 30.01.2019 die Halle der Gemeinschaftsschule Heinrich Heine! Und damit geht ein großer Glückwunsch an die Vertreter unserer Schule. Denn ihr habt ein grandioses Turnier gespielt.
Nachdem das Kastanien-Team beim HaJuFu-Cup 2018 unglücklich Siege verschenkt hatte, machten es die diesjährigen Aspiranten auf den Titel besser. Von unserer Schule waren gleich 2 Mannschaften angetreten, um gegen Mannschaften der Gemeinschaftsschule Heinrich-Heine, der KGS Wilhelm von Humbolt, der KGS Ulrich von Hutten und der Sekundarschule Teutschenthal zu spielen. Die Mannschaft um Abdul Al Khalaf, Jason Danneberg, Balen Ibrahim, Arian Muslija, Leon Morina und Ruslan Kaziev sicherte sich den Sieg des Gesamtturniers ohne Punktverlust. Nur ein Gegentreffer fiel im Spiel gegen Teutschenthal, als es jedoch schon uneinholbar 7:0 stand. Bester Spieler des Turniers war Abdul Al Khalaf. Er verstand es, sein überragendes Können mannschaftsdienlich einzusetzen und seine Mitspieler super in Szene zu setzen. Zum Ende hatte jeder Spieler mehrere Tore auf seinem Konto.
Die Mannschaft um Lukas Schuck, Sven Jonietz, Rico Nagel, Leon Schönherr, Baraa Albahri, Ahmad Joumah, Zana Mohammed und Samer Karamit verpasste nur durch das schlechtere Torverhältnis den 4. Platz und erreichte einen respektablen 5. Platz. Mit ihrem Einsatz und ihrer positiven Einstellung gleichen die Spieler ihre technischen und taktischen Mängel aus. Daran wollen sie jedoch in einer Fußball-AG arbeiten. Nachdem sie die ersten Spiele verloren, hatten sie gegen die KGS Humboldt den Sieg auf dem Fuß. Nur ein spätes Gegentor verhinderte die Führung bis zum Schluss. Am Ende hatten sie sich als Mannschaft gefunden, drehten auf und erreichten einen verdienten Sieg gegen die SKS Teutschenthal.
Platz 2 erreichte die individuell starke Mannschaft der Gemeinschaftsschule Heinrich-Heine. Die Schüler der KGS Hutten erarbeiteten sich in guter Teamarbeit den 3. Platz. Die KGS Humboldt kam knapp auf Platz 4 vor der punktgleichen Mannschaft Gemeinschaftsschule Kastanienallee I. Mit ein wenig Pech landete die unverwüstliche Truppe der SKS Teutschenthal auf den letzten Platz im Turnier.
Der HaJuFu-Cup hat nun zum zweiten mal super funktioniert – nicht zuletzt durch die starke Unterstützung unserer super FSJ-ler Anna und Jonas und unserer wiedergekehrten Praktikantin Nesrin.
Mal schauen, wann HaJuFu-Cup Teil 3 anläuft. Bis dahin: Sport….frei!

J. Metzner (2019)

Die Kastanien-Schulbeutel wurden gedruckt

Chic bedruckt, supertoll, kastanienfein und selbstgemacht! Das sind unsere neuen Schulbeutel. Am 23. Januar kamen die DruckerInnen Katja und Sebastian vom Atelier Punkt38 bei uns an der Kastanienallee vorbei und bedruckten mit Schülerinnen und Schüler unserer Schule diese chicen grünen Taschen. Dazu gehörte die Beutel zu bügeln, mit Siebdruck das Logo aufzubringen und die Beutel zu fönen. Bald werden sie in Halle-Neustadt zu sehen sein. Freut euch schon drauf!

M. Ranft (2019)


 



Fotos: A. Groß (2019)

Unser Weihnachtsmarkt

 

Auch tv-halle berichtete in der Abendsendung über unseren Weihnachtsmarkt. Hier ist der Link dazu:

 

Bericht von tv-Halle über unseren Weihnachtsmarkt am 17.12.2018

Teamtraining der 6b in der Villa Jühling

Am 12. und 13. 11. 2018 waren wir, die Klasse 6b, in der Villa Jühling. Die Fahrt war nicht sehr lang und wir wurden sehr herzlich begrüßt. Vormittags hatten wir einige Teamspiele. Nach dem Mittagessen hatten wir Freizeit. Dann haben wir im Wald Pizzarallye gespielt und dann zum Abendessen die selbst belegte Pizza gegessen. Nach dem Abendessen haben wir ein Lagerfeuer gemacht. Es gab Stockbrot und dann haben wir fast alle "Wahrheit oder Pflicht" gespielt.

Am nächsten Tag haben wir nach dem Frühstück noch einige Spiele gemacht. Nach dem Mittagessen mussten wir dann schon wieder nach Hause fahren.

Leonie T. , 6b (2018)

Eine Woche vom Büro in den Schulalltag. Das Projekt Mitwirkung! der Freiwilligen-Agentur und der Stadtwerke Halle GmbH

Mein Name ist Marie-Luise Wächter und ich habe zusammen mit Asim, im Rahmen unserer Ausbildung als Kauffrau(mann) für Büromanagement, eine soziale Woche angeboten bekommen.
Diese besagte soziale Woche haben wir in der Grund- und Gemeinschaftsschule Kastanienallee absolviert.
Zu unseren täglichen Aufgaben zählte unter anderem, Kindern denen es schwer fällt zu lesen, dabei ein wenig zu helfen, im Unterricht die Kinder bei ihren Aufgaben zu unterstützen und auch eine Bindung zu den Kindern aufzubauen.
Ebenso haben wir in zwei von drei 9. Klassen unseren Ausbildungsberuf und die Stadtwerke Halle GmbH vorgestellt und den Kindern näher gebracht.
Ich persönlich fand es am schönsten die Kinder im Unterricht zu unterstützen, weil ich da den direkten Kontakt hatte und auch neue Sachen kennenlernen durfte.
Asim fand das, was er alles gehört und gesehen hat in so einem Schulalltag am besten. Ebenso gefiel ihm die Zusammenarbeit zwischen den Lehrern und den Schülern.
Am meisten Respekt haben wir vor der Geduld und dem Ehrgeiz der einzelnen Lehrern, da ich mir nicht vorstellen kann selber so viel Geduld und Gelassenheit an den Tag zu legen.

 

Marie-Luise Wächter (2018)

Besuch aus Japan

Besuch aus Japan hatten wir wieder im Oktober. Im vierten Jahr in Folge begrüßten wir Wissenschaftler*innen von der Tohoku University. Das Forschungsprojekt untersucht am Beispiel Halle die Möglichkeiten und Herausforderungen der sozialen Integration. In der Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lehrerbildung sowie dem Orientalischen Institut der Universität Halle-Wittenberg werden vielfältige umfassende Maßnahmen zur Aufnahme und sozialen Integration der Flüchtlinge in Halle recherchiert, und ihre Leistungen sowie Aufgaben gründlich erörtert. Dadurch sollen auch notwendige Maßnahmen und Lehren für die Aufnahme der Flüchtlinge sowie der Migranten in Japan erlernt und Vorschläge zur Lösung der Herausforderungen gemacht werden.

 

 

v.l.n.r.: Kyoko Fujita, Naruhiko Teramoto, Melanie Ranft, Shinsaku Ishikawa

 

M. Ranft (2018)

Kreativ-Projekt der Klasse 6c

Das wir alle kreativ sind, haben die SchülerInnen der Klasse 6c Mitte Oktober erfahren, denn echte BuchkünstlerInnen sind sie nun auch! Mit Linolschnitt, Drucktechnik und Buchbinderei haben sie an drei Tagen Mitte Oktober ein Buch zum Thema „Identität“ erstellt. Die SchülerInnen konnten in der Werkstatt frei wählen, mit welchen Identitätsaspekten, aber auch mit welchen Arbeitstechniken, Materialien und Farben sie arbeiten wollten. Den Rahmen gab dabei die verbindende Frage „Wer bin ich? Das Endprodukt ist ein Buch mit Beiträgen von jeder SchülerIn der Klasse.
Dafür gilt dem 38Punkt. Buch-Druck-Atelier http://buchdruckatelier38.de/ und dem Projekt „respect coaches“ unser Dank.

M. Ranft (2018)

 

 
 

 

Fotos: M. Ranft (2018)

Landestag 2018 Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage

Am Mittwoch, dem 19. September 2018, war es wieder soweit. 97 Schulen mit ca. 700 Teilnehmern trafen sich in Magdeburg. In diesem Jahr war das große Thema "Leben in der Diktatur".

25 Workshops standen zur Verfügung. Was bedeutet eigentlich "frei sein"? Heute leben wir in einer freien demokratischen Gesellschaft, in der Menschenrechte universell gültig sind. Doch das war nicht immer so. In der DDR war das für viele Menschen nur ein Traum.

Für uns heute ist das undenkbar. Wir können unsere Meinung frei vertreten, anziehen was wir wollen, und zu jeglicher Musik tanzen, ohne Angst haben zu müssen. Damit das so bleibt, müssen wir uns mit der Vergangenheit auseinandersetzen und uns aktuellenVersuchen Menschenrechte auszuhöhlen, z.B. durch Diskriminierung im Alltag, entgegenstellen.

Mit dabei waren aus unserer Schule Sarah, Josefine, Veronique und Marie aus der 9c.

 

K. Weil (2018)


 


Fotos: K. Weil (2018)


FSJ-ler gesucht

Hast du Lust auf eine aufregendes, kreatives Jahr bei uns an der Schule?
Du bist aufgeschlossen, kommunikativ und geduldig und zwischen 18 und 27 Jahren alt.
Du bist interessiert
     - mit Kindern und Jugendlichen zusammenzuarbeiten
     - eigene Projekte zu planen und durchzuführen
     - unterschiedliche Kulturen kennenzulernen.

Interesse geweckt? Dann klick auf den Link für mehr Informationen.
https://www.lkj-freiwilligendienste.de/sekundar-und-gemeinschaftsschule-kastanienallee-halle-fsj-ganztagsschule/
Dann melde dich jetzt unter 0345 8045252
um dein FSJ an der Gemeinschaftsschule Kastanienallee zu absolvieren.

L. Liedtke (2018)

Verabschiedung unseres Schulleiters in den Ruhestand

Der 27. Juni 2018 war nicht nur der letzte Schultag dieses Schuljahres, sondern auch der (fast) letzte Arbeitstag unseres Schulleiters. Auch wenn noch wenige Tage der Amtsübergabe etc. folgen, so war dieser Tag doch Anlass, ihn in den verdienten Ruhestand zu verabschieden.

Seit 1990 leitete Herr Zörner unsere Schule, zuerst als Sekundarschule, die letzten Jahre dann als Gemeinschaftsschule. Zuvor arbeitet er seit 1974 als Lehrer an der 8. POS in diesem Gebäude. In diesen Jahren als Schulleiter erlebte er manche Höhen und Tiefen, aber immer versuchte er, für die Schule, für seine Schule das Beste zu erreichen.

Nunmehr hat er den verdienten Ruhestand erreicht. Eine Nachfolge steht noch nicht fest, aber egal, wer es sein wird, es wird nicht leicht, in seine Fußstapfen zu treten.

Offizielle Verabschiedung durch unsere Schulrätin, Frau Neumann

 

Übergabe der entsprechenden Urkunde zur Pensionierung Verabschiedung durch das Kollegium Abschiedsgeschenk des Kollegiums

Dankesworte des Schulleiters

 

Übergabe des Trikots als Ehrenspielführer der Schulmannschaft   Der erste Ehrenspielführer unserer Schulmannschaft  Dankes- und Abschiedsworte unseres Schulleiters

Im würdigem Rahmen wurde Herr Zörner vom Schulamt, vertreten durch unsere Schulrätin Frau Neumann, vom gesamten Kollegium und zahlreichen ehemaligen Mitstreitern verabschiedet. Die Sportlehrer verliehen aus diesem Anlass unserem Schulleiter den Titel als Ehrenspielführer der Schulmannschaft.

Wir wünschen Herrn Zörner für seinen neuen Lebensabschnitt viel Gesundheit und Glück und sind uns sicher, dass er auch als Pensionist weiter mit uns in Verbindung bleibt. Alles Gute!

 

Verabschiedung unserer langjährigen Schulsekretärin in den Ruhestand

 

Nicht nur unser Schulleiter geht in den Ruhestand, sondern auch unsere Schulsekretärin Frau Haußmann. Natürlich wurde sie auch im Rahmen unserer letzten "Dienstbesprechung" würdig verabschiedet.

Verabschiedung von Frau Haußmann

Wir wünschen auch ihr alles Liebe, Gesundheit und viel Glück in ihrem neuen Lebensabschnitt.

 

Text & Fotos: J. Lauss (2018)




Datenschutzerklärung