Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Schulsozialarbeit an der Kastanie

 

Schulsozialarbeit soll jungen Menschen, die einen erhöhten Unterstützungsbedarf aufweisen, beim Ausgleich sozialer Benachteiligungen und bei der Überwindung individueller Beeinträchtigungen helfen. Unsere Hilfen bestehen aus sozialpädagogischen Angeboten, welche die schulische und berufliche Ausbildung, die Eingliederung in die Arbeitswelt und die soziale Integration fördern sollen.
Alle Angebote können freiwillig in Anspruch genommen werden. In persönlichen Belangen wird Schweigepflicht zugesichert.
Unsere Aufgabenfelder sind:
Sozialpädagogische Hilfen für SchülerInnen mit besonderen Schwierigkeiten (u. A. Lern- und Verhaltensstörungen, soziale Auffälligkeiten, im Schulerfolg wegen sozialer Benachteiligung und/oder individueller Beeinträchtigung massiv gefährdet), z. B.

  • Intensives Fördern einzelner SchülerInnen in Abstimmung mit den Lehrkräften (Einzelfallhilfe)
  • Hilfen bei der beruflichen Orientierung
  •  Beratung in aktuellen Notsituationen oder bei akuten Gefährdungen
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Schulversagen und Schulabbruch

 


Ergänzende und begleitende Aktivitäten, z. B. Elternarbeit (Stärkung der Erziehungsfähigkeit und Hilfe für das Wohl des Kindes)

  • Anbahnung und Pflege von Kontakten mit Behörden, Ärzten und Beratungsstellen
  • Beratung von Institutionen und Einzelpersonen
  • Gemeinwesenarbeit – Unterstützung und Organisation schulischer Projekte
  • Gewinnung von Honorarkräften für Veranstaltungen und Angebote an der Schule

 


Offene sozialpädagogisch orientierte Angebote für alle SchülerInnen (Prävention und Erweiterung der Entwicklungsbedingungen), z. B.

  • Arbeit mit Interessen- und Freizeitgruppen
  • Projektgruppen (Schülerrat, Schülerstreitschlichter, Tanzgruppe, Sport, etc.)
  • Mitwirkung in und an Schulprojekten und während schulischer Projekttage (Schulfeste)
  • Organisation von lehrplanbezogenen und außerunterrichtlichen Veranstaltungen (z. B. Gewalt- und Suchtpräventionen, Exkursionen in Bibliotheken, zur Bundeswehr, auf den Reiterhof, nach Berlin, etc.)
  • Arbeit in Klassengemeinschaften z. B. bei Konfliktlagen, auf Exkursionen, bei Klassenfahrten
  • Projektgestaltung – künstlerische Projektumsetzung
  • Spiel- und Beschäftigungsangebote

Deine / Ihre Ansprechpartner sind:

 

Frau Weil
Raum 207
Telefon: 0345 / 69492642
Mail:

 

Frau Kauf
Raum 206
Telefon: 0176 / 36 942 004
Mail: britta.kauf@ib.de

 

Im Rahmen des ESF-Programms "Schulerfolg sichern" arbeitet weiterhin Herr Metzner seit 2014 an unserer Schule. Er ist ebenso Ansprechpartner für SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern.


Herr Metzner
Raum 206
Telefon: 0157 / 303 333 92
Mail: jan.metzner@ib.de

 

B. Kauf (2019)



Sprechtage unserer Polizei-Kontaktbeamtin Frau Hüttig

Ihr habt Fragen, Probleme oder Hinweise? Ihr habt Bedarf, vertrauensvoll mit einer Polizeikontakt-beamtin zu sprecdhen? Dann seit ihr bei Frau Hüttig genau richtig. Sprechtage sind im Raum E.01 immer in der Zeit von 13.30 -14.30 Uhr:

 

16.09.2019          14.10.2019          11.11.2019          09.12.2019

 

Beratungslehrkraft Frau Zander

Im Rahmen des ESF-Programm "Zur Vermeidungvon Schulversagen und zur Verringerung des vorzeitigen Schulabbruchs" arbeitet Frau Zander seit 2010 an unserer Schule.

Ihre Aufgaben sind:

  • Information und Beratung bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensauffälligkeiten
  • Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern und deren kollegiale Beratung, insbesondere bei der Entwicklungvon Lösungsstrategien
  • Identifizierung gefährdeter Schüler(innen) bei Schulversagen (individuelle Fördermaßnahmen, Beratung zu besonderen Begabungen)
  • Zusammenarbeit und Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen und Unterstützungssystemen, insbesondere zu Schulpsychologen, Schulamt, Förderzentren, Beratungsdiensten, öffentlichen Trägern der Jugendhilfe, alternativen Schul- und Bilödungsträgern

Der Einsatzort der Beratungslehrkraft Frau Zander ist an unserer Schule der Raum 204.

Sprechzeiten sind

 

Montag 07.30 - 15.00 Uhr
   
   
oder nach Absprache

 

 

 

 

 

 

Erreichbarkeit:

 

Diensthandy 01515 / 514 58 62
E-Mail ellen.zander@sachsen-anhalt.net

 

 

 

 

E.Zander (2012)




Datenschutzerklärung