Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Geschichte unserer Schule

Die heutige Gemeinschaftsschule Kastanienallee Halle wurde in den Jahren 1969-70 erbaut. Die Eröffnung erfolgte dann am 02. März 1970. Sie erhielt den Namen Dr. Richard Sorge und war eine 10-klassige allgemeinbildende polytechnische Oberschule, kurz POS. Zu jener Zeit war es auch üblich, die einzelnen Schulen zu nummerieren. Diese Nummerierung erfolgte in der Regel in der Reihenfolge ihrer Erbauung. So wurde die Dr.-Richard-Sorge-Schule auch als 7. POS bezeichnet. Erste Schulleiterin war Frau Helga Zessin. 1987 ging Frau Zessin in den wohlverdienten Ruhestand und wurde deshalb von Herrn Gerd Ledwolorz abgelöst.

Mit der Wende 1989/90  wurde auch das Schulsystem geändert. Aus den 10-klassigen Polytechnischen Oberschulen wurden entweder Grundschulen mit den Klassen 1-4 oder eben Sekundarschulen für die Klassen 5-10. Wir wurden eine Sekundarschule. Ebenso war der Name Dr. Richard Sorge nicht mehr zeitgemäß und wurde durch einen neutraleren Namen ersetzt. So firmierte unsere Schule zunächst unter den Namen "Am Schlößchen" und später erfolgte dann die Umbenennung zur "Sekundarschule Kastanienallee Halle". Dieser heute noch aktuelle Name beruht auf der Adresse unserer Schule. Erster Schulleiter wurde Herr Ernst Zörner, der unsere Schule bis zu seiner Pensionierung 2018 leitete.

Nach der Jahrtausendwende machte sich der Geburtenknick aus der Wendezeit auch in Halle-Neustadt bemerkbar. Die Stadt löste dieses Problem durch Schulfusionen. So erfolgte eine erste Fusion im August 2002 mit der Sekundarschule "Richard Horn" und zwei Jahre später, also im August 2004, mit der Sekundarschule "Karl Liebknecht". Durch diese beiden Fusionen erweiterte sich unser Einzugsbereich deutlich und die Schülerzahlen blieben in den folgenden Jahren im Wesentlichen stabil.

Nach der Landtagswahl 2011 ergab sich die Möglichkeit, die Sekundarschule in eine Gemein-schaftsschule umzuwandeln. Dazu mussten Konzepte erarbeitet, Beschlüsse gefasst, Partner gesucht und viel Überzeugungsarbeit bei den  Schülern und Eltern, aber auch beim Schulträger, der Stadt Halle, geleistet werden. Dies benötigte eine gewisse Zeit, aber zum Schuljahr 2013/14 war es dann soweit: wir wurden die erste Gemeinschaftsschule der Stadt Halle. Beginnend mit der Klassenstufe 5 wurde nun Jahr für Jahr der Aufbau der Gemeinschaftsschule fortgesetzt. In ganz Sachsen Anhalt starteten nur 7 weitere Schulen dieses Vorhaben. Inzwischen sind aber auch weitere Schulen, besonders im Norden von Sachsen-Anhalt diesen Weg gegangen. Mehr Informationen zum Thema Gemeinschaftsschule gibt es auf dieser Homepage in der Rubrik Gemeinschaftsschule. Gleichzeitig gingen wir im Schuljahr 2013/14 auch das Thema Ganztagsschule an.

Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 wurde die Stelle des Schulleiters neu besetzt. Da es mehrere Bewerber gab, konnte diese Stelle zunächst nur kommissarisch besetzt werden. Die bisherige stellvertretende Schulleiterin Frau Beatrice Worm wurde somit als kommissarische Schulleiterin eingesetzt.

Nach fast 50 Jahren ist es nun soweit: unsere Schule wird rekonstruiert. Deshalb zieht unsere gesamte Schule im Sommer 2019 in die neu erbaute Schule am Holzplatz um. Mit Beginn des Schuljahres 2019/20 lernen die nunmehr über 400 Schüler an einem neuen Standort in Alt-Halle. Nichtsdestrotrotz bleibt unser Schulname "Kastanienallee" bestehen, auch wenn wir nunmehr am Holzplatz unterrichten. Geplant ist eine Dauer bis Dezember 2020, sodass wir zum Januar 2021 wieder in unsere neue alte Schule zurückkehren werden. Mehr Informationen kann man in der Rubrik Unsere Schule, Sanierung erfahren.

 

 

J. Lauss (2019)





Datenschutzerklärung